Männerchor Salzweg (Liederkranz)
Maennerchor-2023

Der Männerchor Salzweg wurde 1985 als einer der Chöre des Liederkranzes Salzweg gegründet und ist nach wie vor Teil der
Chorgemeinschaft Salzweg, die aus dem Zusammenschluss von Liederkranz und Kirchenchor im Jahr 20014 entstanden ist.

Bis zu seinem Tod hat Hans Schmid den Männerchor geleitet. Seitdem leitet Walter Terletzki die regelmäßig stattfindenden
Aufführungen (wie Weihnachtsfeiern und Maiandachten) und Maximilian Jäger als Leiter der Chorgemeinschaft die besonderen
Veranstaltungen (wie z.B. Auftritte bei den Salzweger Kulturtagen).

Der Männerchor ist ein Projektchor: das heißt, er trifft sich zu den Proben, wenn ein Auftritt geplant ist.

Das Repertoire des Chores umfasst weltliches (Volksmusik, Unterhaltungsmusik, klassische Lieder) und geistliches Liedgut.

Der Männerchor tritt bei Adventsingen und Weihnachtsfeiern, neuerdings beim Dreikönigssingen in der Salzweger Pfarrkirche,
im Rahmen der Salzweger Kulturtage aber auch bei Festen der Grund- und Hauptschule Salzweg und bei besonderen
kirchlichen Anlässen auf. Dem Männerchor gehören zur Zeit 20 aktive Sänger an. Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen.


Maiandacht-2024-1pptx


Männerchor am 14.12.23 bei der Weihnachtsfeier in der Seniorenresidenz Salzweg
Alloheim-2_2023Alloheim-3_2023

Der Männerchor unter der Leitung von Klaus Hatting gestaltete die Weihnachtsfeier in der Seniorenresidenz mit
Liedern, Geschichten und Gedichten, die bei den Bewohnern Erinnerungen an früher erlebte Feste wach ruften.
Mit Flöte, Blockflöten und Klavier trugen Klaus Hatting und Martin Zierer entscheidend zur rbesinnlichen Stimmung bei.
Gedichte, wie die "Weihnachtsmaus" von Janes Krüss oder die Geschichte vom Weihnachtswunschbrief einer alten Dame,
der leider beim Finanzamt landete,beleuchteten die heitere Seite von Weihnachten. Mi dem gemeinsam gesungenen
Lied "Alle Jahre wieder" endete eine gelungene Feier, bei der der Seniorenbeauftragte Adi Käser die Gemeinde Salzweg vertrat.


IMG-20190112-WA0000-2
Männerchor beim Dreikönigssingen in der Pfarrkirche St. Rupert


In-stillem-Gedenken



Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript.